top of page

In Valmikis Epos wird Ramayana, Prinz Rama von Ayodhya, von seinem Vater, König Dashratha, für 14 Jahre in den Wald verbannt. Rama wird von seiner Frau Sita und seinem Bruder Laxmana begleitet. Während dieser Zeit begegnen sie mehreren Hindernissen und Abenteuern, darunter Sitas Entführung durch den zehnköpfigen Ravana. Rama bittet eine Armee von Affen um Hilfe, um Sita zu retten und triumphiert über Ravana. Am Ende des Exils, als Rama (jetzt König) nach Ayodhya zurückkehrt, zündeten die Menschen kleine Tonlampen (diya, ausgesprochen dee-ya) an, um Rama, Sita und Laxmana zu feiern und in der Stadt willkommen zu heißen. Diese Feier wird jährlich als Fest von Diwali begangen.

 

Das Fest von Diwali feiert Neuanfänge mit Wünschen nach Licht, Fülle und Wohlstand. Die kleinen Diyas aus Ton sind traditionell ein Symbol für Diwali.

 

Die handgefertigten Diyas aus Ton stammen aus Porbandar, dem Geburtsort von Gandhi.  Traditionell werden sie mit Öl oder Ghee (geklärte Butter) gefüllt. Ein Baumwolldocht wird in das Ghee gelegt und am Ende angezündet. Ähnlich einer Olivenöllampe.

WICHTIG ZU WISSEN: Die Tonschälchen sind weder gebrannt noch glasiert. Die rötliche Farbe des Tons färbt ab. Sie saugen das Öl auf - bitte auf eine Unterlage stellen, damit es keine Ölflecken gibt. Da die Tonschälchen sich in Wasser wieder auflösen, sind die Schälchen für Rituale in der Natur geeignet.

 

Masse: D 5cm, H 2,5 cm

 

Diya Öllampe / Tonschälchen 5cm (unglasiert!!)

CHF 2.50Preis
    bottom of page