Papier d'Arménie

Papier d'Arménie ist ein Räucherpapier, das seit 1885 in einem kleinen Familienbetrieb in vierter Generation bei Paris hergestellt wird.

 

1885 beobachtete der Naturforscher und Orientreisende August Ponsot auf einer Reise durch Armenien, dass die Bewohner Benzoe-Harz vom Styraxbaum verbrennen, um ihre Häuser vor Feuchtigkeit und sich vor allfälligen Krankheitserregern zu schützen. Er brachte seine Erfahrungen wie auch die wertvollen Rohstoffe zurück nach Frankreich, wo er zusammen mit dem Apotheker Henri Rivier das Papier d'Armenie entwickelte und dadurch das Naturprodukt für den allgemeinen und einfachen Gebrauch zugänglich machte.

Bereits 1888 wurde das Papier d'Arménie erstmals an der Gesundheitsmesse mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Die zweite Goldmedaille folgte 1889 an der Weltausstellung. Seither ist das kleine Räucherpapier weltweit bekannt.

 

Das Herstellungsverfahren des Papier d'Arménie ist aufwändig und dauert insgesamt 6 Monate; die Papiere sind jahrelang haltbar und behalten ihren Duft. Papier d'Arménie ist ein 100% natürliches Produkt, das verwendete Papier ist FSC zertifiziert.

 

Das Abbrennen von Papier d'Arménie neutralisiert schlechte Gerüche und hinterlässt einen angenehm sinnlichen Duft. Es wirkt antiseptisch und wird daher gerne in Grippezeiten verwendet. Auch wird ihm eine heilende und schleimlösende Wirkung nachgesagt, wohltuend bei Asthma, Husten und Heiserkeit.

 

Zum 15. Jahrestag der Unabhängigkeit der Republik Armenien kreierte der in Frankreich lebende Parfumeur Francis Kurkdjian 2006 eine neue Duftkomposition für die Jubiläumsausgabe: Das Papier d'Arménie – "Arménie". 2009 kam eine weitere Duftkomposition auf den Markt: Das Papier d'Arménie – "Rose".

Laden Öffnungszeiten

Montag/Dienstag nach Vereinbarung

Mittwoch - Freitag 11 - 18 Uhr

Samstag 10 - 16 Uhr

 

Laden Adresse

DUFTBAR

Monika Brandes

Neustadtgasse 16

8400 Winterthur

Tel. 076 318 27 18

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis

© 2017 DUFTBAR Monika Brandes